Stoffe        

    

Das Fremde und das Bekannte zu kombinieren kann überaus inspirierend sein.

 

Eine Besonderheit: Viele der Stoffe kommen aus Guinea, sie sind von Färberinnen in traditionell westafrikanischer Art hergestellt. Pflanzengefärbte und handbedruckte Baumwolle; handgebatikte Damaste in origineller Farbgebung stammen aus dieser Quelle.  

Handgewebte Seidenstoffe mit grafischen Mustern aus einem nepalesischen Frauenprojekt und Ikatgewebe aus Timor warten auf ihren Auftritt. Bunte Waxprints aus Ostafrika verströmen gute Laune mit ihren  bunten Farben und fröhlichen Mustern.  

 

Nach Möglichkeit beziehe ich diese Materialien direkt bei den Produzentinnen – traditionelles Handwerk wird gefördert und macht sie durch den Arbeitslohn unabhängig (auch von Spenden!).

        

Bekleidung stiftet Identität.

 

Die Zusammengehörigkeit einer afrikanischen Familie oder Volksgruppe wird häufig über Kleidung ausgedrückt. Für Feste bekommen Familien- und Clanangehörige Gewänder aus einem speziell dafür gefertigten Stoff.

Positionen in der Gesellschaft und auch kultische Figuren werden durch besondere Akzente ihrer Bekleidung erkennbar. Gerade in Westafrika gibt es noch die Weber, die Färberinnen, die mit traditonellen Techniken arbeiten und so ihren Lebensunterhalt erwirtschaften. Wenn diese heute noch vorhandenen traditionellen Web- und Färbetechniken nicht mehr genutzt werden, geht mit ihnen ein wichtiges Stück kultureller Identität verloren.

 

Durch meine Reisen nach Kamerun entstand die Idee, mit afrikanischen Stoffen zu arbeiten. Dank Kontakten nach Guinea eröffnete sich die Möglichkeit, handgebatikte Stoffe direkt von den Färberinnen zu beziehen, ebenso wie die seltenen Forestierstoffe (pflanzengefärbte und mit Schablonen bedruckte Stoffe in Brauntönen). Bogolanfini, die so genannten „mudcloths“ beziehe ich aus Mali, andere handgewebte Stoffe aus Ghana, dazu noch Stoffe afrikanischer Labels über Händlerinnen in Brüssel. 

    

 

 

Kontakt & Impressum

    

LaMafwa  

Renate Hofmann

Rheindorfer Str. 112

53225 Bonn  

Telefon 0228/475036

    

Mobil 0160/99503038
USt-IdNr. 53 316 274 093 DE
EMail lamafwa.bonn@t-online.de

http://www.lamafwa.de

http://www.facebook.com/lamafwa.de

http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/bonn/beuel/Eine-Beueler-Fotografin-will-ein-Zeichen-gegen-den-absurden-Wirtschaftskreislauf-setzen-article736628.html


Hiermit distanziere ich mich von allen verlinkten Seiten.

Alle Modelle, Abbildungen und Ideen sind urheberrechtlich geschützt.


Datenschutz:  

Die Nutzung meiner Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf meiner Seite personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Ich weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.